06 Oktober 2007

Blog-Domino

Schon vor etwas längerer Zeit (im April) wurde ich zu meinem Blog befragt, habe es aber etwas spät bemerkt... (s.u. das Zitat aus yodas blog). Ich ersuche höflichst um Nachsicht für meine etwas verzögerte Reaktion. Außerdem ersuche ich um Info wie denn nun diese "Blog Domino" funktionieren soll. Muss ich jetzt auch was tun? Also hier die Antworten:

Meine Fotoapparat habe ich fast immer dabei (wenn er mittlerweile auch recht groß geworden ist). So habe ich fast immer die Möglichkeit Dinge festzuhalten, die mich interessieren: das sind v.a. die abseitigen Winkel der Stadt und - man merkt es sicher - Politisches.

Die meisten Bilder hier entstanden noch mit der recht kompakten Pentax *ist DS Spiegelreflexkamera (digital, 6 mio pix APS-C Sensor). Einige frühere Aufnahmen (etwa die Aspanggründe) gehen auf das Konto meiner früheren "Point&Shoot" (Canon S1 IS, 3,2 mio pix). Seit etwa März entstehen die Bilder mit einer Pentax K10D – nachwievor ein APS-C Sensor, aber mit 10 mio pix was das Rauschverhalten nicht unbedingt positiv beeinflußt; allerdings hat dieser Apparat einige Features, für die ich bei anderen Herstellern etwa das Doppelte auf den Tisch legen müßte. Zur Zeit ist das Sigma EX DG 24-70/f2,8 Objektiv im Einsatz.

Wenn es mal wirklich Platzprobleme gibt, dann kommt die kompakte Pentax W20 in die Tasche (s. den Exkurs "Berlin"). Die haben wir uns zugelegt weil sie wasserdicht ist und auch *im* Meer, im See unterwassertauglich ist (die K10D ist "nur" wetterversiegelt, hält also Regen und Schnee aus).

An Software kommt derzeit Apples "Digitale Bilder" fürs Runterladen und Adobe Photoshop Elements 4 (Apple) für die Nachbearbeitung zu Einsatz. Für RAW teste ich gerade herum und tendiere zu Lightzone.


Christian macht einmal mehr alles dafür, dass man ihn liest. Für mich ist das absolut nachvollziehbar, denn dasselbe tue ich auch. Diesmal geht Sir Loi hin und wandelt das legendäre und teilweise nicht sehr beliebte Stöckchen in ein anderes Spiel um, womit etwas mehr Flexibilität und Leben in das Herumreich-Dingsbums kommt: In ein Blog Domino.

Da dieses Spiel etwas mehr Eigeninitiative mit sich bringt, weil man die Fragen selbst stellen kann, gibt es folgerichtig auch mehr Arbeit. Und die nehme ich nun in Gottes Namen auf mich, erwarte aber von Sir Loi, dass er sein Domino verfolgt und auf seinem Blog dokumentiert, wo es hingeht. Danke gäll, Christian!

Christians provokative Fragen an mich lauten:

Durch welche Umstände kam Roman zum Bloggen und wann wird er Präsident von sbp?

Ich will brav sein und die Antworten reichen. Zum Bloggen kam ich durch eine Absicht, welche ich mit einem Satz beschreiben kann: Ich will meine beste Seite in Szene setzen und damit ge- und beachtet werden. Alle andern Gründe, welche ich hier noch nennen könnte, beziehen ihre Motivation aus dieser Absicht.

Zur zweiten Frage von Sir Loi kann ich keine Antwort reichen, weil ich es selbst nicht weiss. Im Moment ist das Amt des Präsis für mich kein Thema. Im Sinne von “sag niemals nie” will ich es nicht komplett ausschliessen. Aber anstreben tue ich das Amt nicht.

Domino weiterstossen

Und geht es um das Weiterstossen dieses Dominos, was ich hiermit gerne mache. Im Sinne einer grösseren Vernetzung möchte ich gerne ein Dominosteinchen in Österreich und eines in Deutschland sowie ein solches bei uns anstossen.

  • Ich möchte gerne vom Schaffnerlos-Blog wissen, wie er zu seinen eindrücklichen Bildern von Wien kommt und welche Kamera er benutzt.
  • Von Sven würde ich gerne erfahren, wie viele Legos er zu Hause hortet und ob er tatsächlich immer alles selbst zusammengebaut hat.
  • Und von meinem Namensvetter Roman würde ich gerne hören, weshalb er ausgerechnet auf einem Windows-Server bloggt und ob das Headerbild seines Blog auf dem Mars entstanden ist.

Für das Mitmachen danke ich jetzt schon! Ich avisiere diese drei Menschen extra nicht per Mail, um zu sehen, was die Idee von Sir Loi taugt ;-)

1 Kommentar:

Roman hat gesagt…

Danke für Deinen Beitrag und für die Beantwortung der Fragen! Das Blog von Christian existiert mittlerweile nicht mehr in jener Form und deswegen brauchst Du wegen dem Domino auch nichts weiter zu unternehmen.

Ich finde es stark, dass Du nach so langer Zeit doch noch geantwortet hast!